0

Die Bezwingung des Zuschnitt-Berges

dav

Wenn aus Stoffresten etwas so Sinnvolles wird, freue ich mich immer besonders. So ein schöner bunter Stapel Frühchen-Bodys!

Zugeschnitten sind sie ja immer schnell, aber die Zuschnitte, bzw. die Ufos lagen hier wochenlang rum. Jetzt habe ich mich aber in die Sitzwölbung getreten und in zwei Tagen die 26 Bodys fertig genäht. Sie gehen nun über den Verein Sternenzauber und Frühchenwunder e.V. in die Klinik hier vor Ort.

Das Schnittmuster ist von mir, der Wickelbody „Miniwax“ kommt, sobald wir mit dem Probenähen in den Babygrößen bis 74 fertig sind, als eBook heraus. Die Frühchengrößen, wie hier Gr. 38, wird es dann sogar als Freebook geben. Schaut mal was ihr damit zaubern könntet:

miniwax_gr38b Kopieminiwax_gr38a Kopieminiwax_gr38c Kopie

An reifen Neugeborenen sieht der Body selbstverständlich auch entzückend aus, das kann ich demnächst mit Designbeispielen aus dem Probenähen beweisen.

 

Advertisements
1

Frühchen-Freebooks

Es gibt mir  immer ein gutes Gefühl, dabei mitzuhelfen, daß jedes kleine Menschlein bei Bedarf eingehüllt werden kann. Deshalb nähe ich gerne kleine Kleidung für Frühchen und Sternenkinder, zumal ich auch einfach viel Stoff übrig habe.

Die für diesen Zweck von mir erstellten und genutzten Schnittmuster werde ich Euch  nach und nach vor- und zur Verfügung stellen.

Damit die Frühchenkleidung auch dahin gelangt, wo sie gebraucht wird, könnt Ihr z.B. an folgenden Verein spenden: Sternenzauber und Frühchenwunder e.V.

Den Anfang machen der Frühchen-Strampler in den Größen 38 und 44 und die Frühchen-Füßinge (die an mein eBook der Baby-/Kinder-Füßlinge angelehnt sind). Die Schnitte findet Ihr auf der FREe-Book-Seite.

frühchenstrampler

IMG_3516klein

0

Frühstarter-Paket

fruhchenpaket

Das Paket ist zugeschnürt, 75 kleine Teile:

12 Starterhosen, 12 Flügelhemdchen, 38 versch. Mützen, 11 Einschlagdeckchen und 2 Stoffstücke zum Vernähen um das Paket bis an die 2kg-Grenze aufzufüllen. Ich habe nämlich zugegebenermaßen keine Lust mehr und ich möchte bitte endlich einen Karton weniger hier rumstehen haben. Dringend muss ich jetzt Herbst/Wintergarderobe für meine Kinder nähen.

Die meisten Teile aus dem Paket habe ich Euch schon gezeigt, es fehlen noch folgende Starterhosen (den Schnitt wird es bald auch für Euch geben, seid da mal gespannt, da wird es noch ein besonderes Feature geben):
fruhchenhosen1

Öhrchenmützen nach eigenen Schnitt:ohrenmutzen

Knotenmützen nach eigenen Schnitt:
knotenmutze1

Einschlagdecken mal nach fremden Schnitt, und zwar von Frau Stoffschloss (Danke!):
einschlagecken2einschlagecken1

Da hätte ich wohl zu den Einschlagdecken noch ein Erinnerungsstück aus gleichem Stoff dazu nähen sollen, ist mir gerade so eingefallen, tut mir leid, aber vielleicht finden die Teile dennoch Verwendung. Die Dinger sind so niedlich, wenn es nur nicht sooo traurig wäre…

Morgen geht´s zur Post zu Herzenssache e.V. und ich widme mich neuen Projekten.

2

FREe-Book Flügelhemdchen

Wieder einmal habe ich in den Stoffresten gekramt und sie zu Flügelhemdchen verwertet.

Zwölf Oberteile sind so entstanden, so auf einen Schwung geht das bei mir im Akkord auch echt schnell. Jetzt fehlen nur noch das Vernähen der losen Fäden (bäh) und Anbringen der Bänder. Leider bekomme ich die schmalen Baumwoll-Bobbins nicht mehr vor Ort gekauft und ich habe nur noch breite. Satinbänder sind so rutschig und selbstgenähte Jerseybänder sehen doof aus. Wenn ich das Problem gelöst/genäht habe und dann noch ein paar zugeschnittene Hosen, Mützen und Einschlagdecken fertig habe, geht das Paket endlich als Spende an Herzenssache e.V.

flugel1_12

Einige von Euch haben mich die letzten Monate schon angeschrieben, wann es denn den Schnitt fürs Frühchenhemdchen geben wird. „Kommt noch, steht noch zu weit unten auf der ToDo-Liste, aber hier hast Du ihn schon mal“ war dann die Antwort. Ich weiß selber nicht, was daran solange gedauert hat, das eBook ist eigentlich seit Monaten fertig, aber es war irgendwie nie der richtige Zeitpunkt, es rauszubringen *schulternzuck*

Aber jetzt auf in den Super-Oktober!

Das Free-Book in meinem e-Book-Standard für das Flügelhemdchen in den Frühchengrößen 38-48 und Babygrößen 50-74 ist nun online.

Es darf gerne genutzt werden, um Spendenkleidung für Kliniken etc. zu nähen. Privat dürft Ihr es sowieso rauf und runter nähen, eine gewerbliche Nutzung ist aber ausdrücklich untersagt!

Hier Impressionen aus meiner Restekiste:

Variante A wird einmal um das Kind herumgewickelt. (Angezogen wird von vorne, also das geschlossene Oberteil ist vorne, hinten ist offen – muss ich noch mal klarstellen, hat oft für Verwirrung gesorgt)

flugel1flugel7flugel4flugel2flugel10flugel11flugel12flugel8flugel5

Variante B überlappt sich nur am Rücken (auch hier ist die offene Seite hinten!)flugel9flugel6.flugel3

So nun viel Spaß mit dem Free-Book und lasst doch mal Bilder Eurer Flügelhemdchen sehen, wenn Ihr welche gezaubert habt. Ein paar Beispiele habe ich noch hier und hier.

Mich besuchen (und mir Eure Werke zeigen) könnt Ihr auch auf facebook.

1

Tropfshirt für Große

tropfshirt_146tropfshirt_146c

Infusionstaugliche Kleidung war ja hier schonmal Thema. Jetzt durfte ich meinen erdachtes Tropfshirt endlich mal in der Praxis testen (lassen von meinem Kind). Na, so ein Glück aber auch…

Schnell bin ich nach Hause gefahren und habe den Schnitt vergrößert, denn mein FREe-Book geht ja nur bis Gr. 92 und ich brauchte locker 146.

Zeichnen, zwei Stück nähen , das ging ganz fix, doch dann der Gedanke: kann das Kind die Shirts denn alleine wechseln? Ohne Hilfe die Drückknöpfe auf- und vorallem wieder zumachen?

tropfshirt_146a

Ja, das Kind hat es geschafft, sich alleine umzuziehen und die Krankenschwestern waren ganz baff, ob dieses cleveren Kleidungstücks! Test bestanden.

Wer es noch nicht weiß: Das Tropfshirt ist vorne und hinten gleich, so braucht man nur einen Ärmel mit Knöpfen versehen und kann das Shirt einfach anders herum anziehen, wenn der Tropf an den anderen Arm kommt. Es ist sehr einfach geschnitten und zu nähen, kein Passformhighlight, aber seinen Zweck hat es allemal erfüllt.

tropfshirt_146b

Mit den Knöpfen war ich sparsam, Faulheit und Zeitnot. Kurze Ärmel sind natürlich auch machbar, aber für uns kam das nicht in Frage, das Kindlein sollte den Zugang nicht sehen, leider sind Blut und Co. nix für es….

4

Frühchen-Probenähen: Ergebnisse

Schon vor ein paar Wochen fand das Probenähen für die Frühchengrößen* des Flügelhemdchens statt. Fleißig waren die Nähbienen von „Herzenssache e.V.„. Die Probenähexemplare, welche ich Euch jetzt zeige, werden übrigens schon in der Klinik genutzt und das Klinikpersonal gab positive Rückmeldung.

Kurz vorm Probenähen habe ich noch eine Variante eingezeichnet, bei der ursprünglichen Variante A wird das Oberteil einmal um das Kind herum gewickelt, bei Variante B sind die Flügel kürzer und überlappen sich nur im Rücken.

flügelhemd_aflügelhemd_b

Welche Größen die einzelen Hemdchen sind, weiß ich nicht mehr so genau, der Schnitt enthält Gr. 38,40,42,44,46,48,50, genäht wurden – meine ich – Exemplare zwischen 40-48.

So los gehts, hier und da fehlen noch Bändchen, es sind halt Bilder direkt aus dem Probenähen:

Variante A von Alexandra:
A_alexandra1

Variante A von Alexandra:
A_alexandra2

Variante A von Alexandra:
A_alexandra3

Varianten A (rechts) und B (links) von vorne von Jennifer:
A_B_vorne_jennifer

Varianten A (rechts) und B (links) von hinten von Jennifer:
A_B_hinten_jennifer

Variante A von Martina:
A_Martina1
A_Martina2

Variante A von Nicole:
A_nicole1

Variante B von Brit:
B_brit1
B_brit2

Variante B von Jana:
B_Jana

Variante B von Katja:
B_katja

Variante B von Laura:
B_laura1

Variante B von Laura:
B_laura2

Variante B von Nicole:
B_nicole1

Dankeschön!

Der Schnitt wird demnächst bei mir als Fre-Ebook erscheinen, es müssen daran noch ein paar Keinigkeiten gemacht werden, aber ich komm zu nix.

 * Desweiteren würde ich den Schnitt auch gerne noch mal an Babys in Gr. 50-74 testen lassen.

Mag noch jemand PROBENÄHEN?

 

3

Ein Shirt für den armen Tropf!

Achtung, Beitrag enthält ein FreEbook, ein offenes Probenähen und sogar ein Video.

infusion

Das Baby im Krankenhaus, das gehört zu den Erfahrungen auf die niemand wild ist, aber wir haben sie Anfang des Jahres machen müssen.

Dabei kreisten meine Gedanken zwar primär um die Gesundheit meines Kindes, aber auch musste ich feststellen, daß ich einfach nicht die passende Kleidung dabei hatte 😉

Ich hatte nur gedacht, der Ärmel muss weit genug sein, damit er über den Tropfzugang passt, ok, aber daß es sehr praktisch wäre, die Kleidung wechseln zu können – ohne nach der Schwester zu klingeln  war mir vorher nicht klar.

TROPF am BEIN / HOSEN:

fand ich nicht so problematisch, ich habe Euch eine Skizze gemacht:

Tropf_hosenbeispiel Kopie

Naheliegenderweise zieht man eine normale Hose an und lässt den Schlauch unten rausgucken. Dennoch nicht empfehlenswert, denn man kann die Hose so nicht wechseln, wenn ihr sie auszieht, hängt sie am Schlauch (bedenkt an dem hängt ja noch der Infusionsständer).

Ich habe „Wendelin“-Stramplerhosen mit weichem Bündchen genommen. Da ist der Schlauch durch den Fuß direkt gut „versteckt“ , im Bogen gelegt kann er am Bauch rausgucken.

Auch „Heinrich“ habe ich verwendet, da habe ich den Schlauch einfach durch die Knopfleiste gelegt. So kann das Kleidungstück komplett vom Kind entfernt werden. Und es ist so sogar rumgekrabbelt.

 

TROPF am ARM / OBERTEILE

Oberteile mit genügend weiten Ärmeln (auch da war „Heinrich“ gut) hatte ich zwar eingepackt, aber konnte sie nicht alleine wechseln. Im Nachhinein hätte ich es ähnlich wie bei der Hose machen können und den Schlauch zum Halsausschnitt rauslegen können. Doch der Gedanke einer Knopfleiste am Ärmel lies mich nicht los. Und natürlich einfach und schnell zu nähen, wer hat schon in so einer Situation Zeit. Und beidseitig verwendbar, je nachdem wo der Tropf liegt.

Und hier ist das Tropf-Shirt nun endlich:

tropfshirt1

–  aus Jersey, weil es elastisch, dehnbar und gemütlich ist

– Raglanärmel, mit fast gerader Naht, einfach und schnell zu nähen

– Vorder- und Rückenteil gleich, schneller zuzuschneiden und da vorne und hinten gleich ist, braucht man nur eine Knopfleiste, man kann sie ja rechts und links tragen.

– So weit, daß es einfach anzuziehen ist, denn der Shirt muss nach/von unten angezogen werden (Sonst klappt das mit dem Schlauch nicht, da bräuchte es noch eine Knopfleiste am Oberteil- und ja, eine durchgehende Knopfleiste in der Ärmelinnen- und Seitennaht wäre es auch gewesen, das fand ich in der Achsel aber doof und ein Öffnung für den Kopf bräuchte es bei den Kleinen trotzdem).

Die Passform ist dadurch die o.g. Kriterien zwar nicht unbedingt laufsteg-geeignet, aber es soll ja funktionell sein.

tropfshirt4

Mein Testexemplar ist noch etwas eng, aber das ist schon geändert.

Zunächst habe ich mal Babygrößen 50-92 gebastelt, größere reiche ich evtl. noch nach. Mal sehen, was ihr meint.

Jetzt seid ihr dran, bitte einmal testen! Ich würde mich über ein

OFFENES  PROBENÄHEN

freuen, um zu schauen, ob die Oberteile ihre Funktion erfüllen können.

Das Schnittmuster zum Testen gibt es hier..

Eine Anleitung gibt es nicht, aber ein kleines Video. Ja, ich bin auch ganz aufgeregt! Es ist mein erster Versuch, naja, der dritte, die ersten beiden haben gezeigt, daß ich das mit der Tonspur einfach nicht hinbekomme – dafür ist es jetzt ohne Geschwafel kurz und knapp. Wenn ihr also 10 min übrig habt,

schaut Euch die Videoanleitung an.

Über Euer Feedback freue ich mich sehr. Danke.

tropfshirt5tropfshirt6tropfshirt2tropfshirt7