3

Ein Shirt für den armen Tropf!

Achtung, Beitrag enthält ein FreEbook, ein offenes Probenähen und sogar ein Video.

infusion

Das Baby im Krankenhaus, das gehört zu den Erfahrungen auf die niemand wild ist, aber wir haben sie Anfang des Jahres machen müssen.

Dabei kreisten meine Gedanken zwar primär um die Gesundheit meines Kindes, aber auch musste ich feststellen, daß ich einfach nicht die passende Kleidung dabei hatte 😉

Ich hatte nur gedacht, der Ärmel muss weit genug sein, damit er über den Tropfzugang passt, ok, aber daß es sehr praktisch wäre, die Kleidung wechseln zu können – ohne nach der Schwester zu klingeln  war mir vorher nicht klar.

TROPF am BEIN / HOSEN:

fand ich nicht so problematisch, ich habe Euch eine Skizze gemacht:

Tropf_hosenbeispiel Kopie

Naheliegenderweise zieht man eine normale Hose an und lässt den Schlauch unten rausgucken. Dennoch nicht empfehlenswert, denn man kann die Hose so nicht wechseln, wenn ihr sie auszieht, hängt sie am Schlauch (bedenkt an dem hängt ja noch der Infusionsständer).

Ich habe „Wendelin“-Stramplerhosen mit weichem Bündchen genommen. Da ist der Schlauch durch den Fuß direkt gut „versteckt“ , im Bogen gelegt kann er am Bauch rausgucken.

Auch „Heinrich“ habe ich verwendet, da habe ich den Schlauch einfach durch die Knopfleiste gelegt. So kann das Kleidungstück komplett vom Kind entfernt werden. Und es ist so sogar rumgekrabbelt.

 

TROPF am ARM / OBERTEILE

Oberteile mit genügend weiten Ärmeln (auch da war „Heinrich“ gut) hatte ich zwar eingepackt, aber konnte sie nicht alleine wechseln. Im Nachhinein hätte ich es ähnlich wie bei der Hose machen können und den Schlauch zum Halsausschnitt rauslegen können. Doch der Gedanke einer Knopfleiste am Ärmel lies mich nicht los. Und natürlich einfach und schnell zu nähen, wer hat schon in so einer Situation Zeit. Und beidseitig verwendbar, je nachdem wo der Tropf liegt.

Und hier ist das Tropf-Shirt nun endlich:

tropfshirt1

–  aus Jersey, weil es elastisch, dehnbar und gemütlich ist

– Raglanärmel, mit fast gerader Naht, einfach und schnell zu nähen

– Vorder- und Rückenteil gleich, schneller zuzuschneiden und da vorne und hinten gleich ist, braucht man nur eine Knopfleiste, man kann sie ja rechts und links tragen.

– So weit, daß es einfach anzuziehen ist, denn der Shirt muss nach/von unten angezogen werden (Sonst klappt das mit dem Schlauch nicht, da bräuchte es noch eine Knopfleiste am Oberteil- und ja, eine durchgehende Knopfleiste in der Ärmelinnen- und Seitennaht wäre es auch gewesen, das fand ich in der Achsel aber doof und ein Öffnung für den Kopf bräuchte es bei den Kleinen trotzdem).

Die Passform ist dadurch die o.g. Kriterien zwar nicht unbedingt laufsteg-geeignet, aber es soll ja funktionell sein.

tropfshirt4

Mein Testexemplar ist noch etwas eng, aber das ist schon geändert.

Zunächst habe ich mal Babygrößen 50-92 gebastelt, größere reiche ich evtl. noch nach. Mal sehen, was ihr meint.

Jetzt seid ihr dran, bitte einmal testen! Ich würde mich über ein

OFFENES  PROBENÄHEN

freuen, um zu schauen, ob die Oberteile ihre Funktion erfüllen können.

Das Schnittmuster zum Testen gibt es hier..

Eine Anleitung gibt es nicht, aber ein kleines Video. Ja, ich bin auch ganz aufgeregt! Es ist mein erster Versuch, naja, der dritte, die ersten beiden haben gezeigt, daß ich das mit der Tonspur einfach nicht hinbekomme – dafür ist es jetzt ohne Geschwafel kurz und knapp. Wenn ihr also 10 min übrig habt,

schaut Euch die Videoanleitung an.

Über Euer Feedback freue ich mich sehr. Danke.

tropfshirt5tropfshirt6tropfshirt2tropfshirt7

1

Wickeldinger

ebook_wickeldinger_frontbild
ebook_wickeldinger_frontbild2

Seit Kurzem ist dieses e-Book online, damit ihr auch so Dinger zum Wickeln nähen könnt.

ebook_wickeldinger_frontbild3

Die Probenähexemplare in der schicken Wickeloptik-Variante mit und ohne Taschen habe ich Euch ja schon gezeigt.
Die Testergebnisse der praktischen aufknöpfbaren Variante und deren Probenähfeen präsentiere ich Euch heute:

( Info: Das Oberteil ist inzwischen übrigens länger):

Ich beginne mit „Tollpatsch made by Mona“:
Ich habe mir Mona diesen Februar als Probenäherin für die Babykollektion „geschnappt“, da hatte sie gerade angefangen zu nähen. Es war zwischendurch sehr süß zu lesen „Jetzt nähe ich schon seit soundsoviel Wochen“. Ich finde, sie hat sich gut gemacht und ist voll dabei, ein „Näh-Nerd“ zu werden. :

tollpatsch

tollpatsch2

tollpatsch3

Die Dame hinter Graph Zahls Nahtzugabe hat nicht nur dieses aufknöpfbare Wickelshirt probegenäht, sondern auch schon die Wickeloptikvariante und den Strampler (Wendelin) und noch einen weiteren Schnitt (der wird noch nicht verraten, kommt aber hoffentlich auch bald).:

graphzahl

Ganz tapfer durch die Einfassungen gekämpft hat sich Steffi von Lamiras Nähstübchen. Einen Daumen für
Als ich las „Ist nix geworden, Bündchen zu doll gedehnt, ich trenn´s nochmal auf“ habe ich noch gesagt „ach geht schon“. Ne ging nicht, man kann das Bündchen wirklich zu stark dehnen, oha! Damit die Arme nicht 1,50m auftrennen muss, habe ich vorgeschlagen, das Bündchen einfach abzuschneiden und dann breiteres anzunähen.:

lamira1

lamira2

Die Tüpfliqueen hat ihr „Meitschibei“ (ich musste ob dieses Kosenamens googeln…gibt´s beim Bäcker) heldenhaft in ein Wickelding gesteckt, Ihrer Ambivalenz zum Gefallen von der Raglan-Wickel-Kombination zum Trotz. Danke.:

tüpfli62

Auch nicht zum ersten Mal dabei war „Ökolochic“. Ihr schöner Blog ist gefüllt mit interessanten Sachen, da seht ihr auch, daß sie „schönere“ Fotos kann, wenn das Modell stillhält. Ich habe zwar auch noch mehr Bilder hier, drei Versionen hat Ökolochic genäht, aber komischerweise gefällt mir dieses Bild am besten – ich find den Stoff toll, wobei ich ihn mir in der Tat schöngeguckt habe.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die folgenden zwei tollen Exemplare sind von einer Dame, die nicht das Bedürfnis hat, genannt zu werden. Mit meinem e-Book „Strampler Wendelin“ war sie anscheinend so zufrieden, daß sie sich fürs nächste Projekt zum Probenähen beworben hat. Oder damit das nächste e-Book besser wird, haha.:

gr56

gr56b

Ein trendig gefällig maritimes Wickelding hat Silke gezaubert.:.

68_2

Eine wie ich finde tolle Farbkombination präsentiert uns MaMiRi. Danke für dieses qietschbunte Wickelding.:

mamiri

mamiri2

So bitte nicht! Wobei ich es ernsthaft cool finde, so einen weiten Stehkragen.
Probiert das Einfassen unbedingt erst an Stoffresten aus, wenn es für Euch noch Neuland ist. Damit ihr herausfindet, wie stark ihr dehnen müsst, was für Maschineneinstellungen Euch zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen….
Hier wurde auch schon eine Lösung für das Problem gefunden: Halstuch!

kragen

Wie eine Sommerblume! Hach welch idyllisches Foto ist mir da aus der Schweiz angeflogen. Als die Dame die ersten Wickeldinger in der Pullivariante für mich probegenäht hat, schneite es noch. Wie die Zeit rennt. :

wiese

Ein kleines Fröschlein in Frösche gewickelt hat Tanja. :

t56

Shabby Chic – das ist hier meine Assoziation. Die Blümchen und Flicken machen es wohl. Und beachtet das Detail der Raglannaht, daß sich Melanie da ausgedacht hat. Mit sowas kann man bestimmt auch prima unifarbene Shirts aufpeppen.

mb

Eine winzige Gr. 50 hat Tanja Nr. 2 genäht.
Für alle, die finden, daß das Oberteil kurz und die Ärmel lang aussehen, das Oberteil ist inzwischen ein Stück länger, die Ärmel sind weiterhin großzügig, die meisten fanden sie lang, aber es gab auch vereinzelt genau die gegenteilige Meinung.

t50

Diese Mama hat etwas auf Zuwachs genäht, deshalb ist die Länge auf dem Probeexemplar gut. :

mom

Zu guter Letzt das Werk einer ganz kreativen Mama, sie hat selber eine Kapuze an das Wickelding gebastelt (die ist nicht Bestandteil des e-Books! weil es ja doch eher ein Shirt für die Kleinen sein soll, der Schnitt ansich nicht jackenweit ist, da find ich Kapuze nicht so passend.) Doch die Idee ist toll.

mama

Wenn Euch das ebook interessiert, die Links zu verschiedenen Bezugsquellen findet ihr hier: https://muhkuefchen.wordpress.com/e-books/

2

Babykollektions-Teil 2

wickelraglan56

Knallbunt aus Stoffresten, aber so sind in der e-Book-Bildanleitung die einzelnen Schnitteile besser auseinander zu halten.
Ja, das ist das nächste Teil aus der Babykollektion, ein Babypulli/Babyshirt, mit überkreuztem Ausschnitt in Wickeloptik und Raglanärmeln.

grün1

Erste Tests in Gr. 92:

grün2 grün3 grün4

Es ist toll, wie einfach man eine „getäschte“ Variante aus dem Schnitt zaubern kann. Da braucht es gar nicht viel Geschick, das find ich schick!

wickelraglan92blauv Kopie

Rückblickend betrachtet hätte ich mit Babybauch lieber eBooks schreiben sollen und die Schnitte nach der Geburt probenähen lassen sollen…
… aber ich habe die Damen mit Kurzanleitung nähen lassen – ok, das schafft frau bei dem Schnitt – und quäle mich jetzt unkonzentriert mit frischem Baby mit dem Verfassen sinniger Anleitungstexte, mit unverwackelten Bildern von Kleidungsstücken, an denen ich etwa ein Woche nähe.
Ich habe jetzt aber eine Lösung, Kind kommt auf den Rücken, vorm Bauch geht das ja gar nicht.
Genug gejammert, hier einige Probenähexemplare:

80tasche

56tasche

62 62b 74reborn  68 68tasche 74 86 92 92btasche 92tasche 92taschen

56

Ich danke den Probenäherinnen, unter anderem:

Villa Knuddelbunt

Made by Mothes

Graph Zahls Nahtzugabe

Tollpatsch Made by Mona

1

Mitmach-Aktion: „Zeigt her Eure „K.Puzen-Rollover“!“

kpuzen rollover schnitt

Laut meiner Blogstatistik auf wurde das FREe-Book „K.Puzen-Rollover“  bereits 5.800 mal angeklickt.
Klar näht den dann nicht jeder, aber den ein oder anderen habe ich schon gesehen.


Ihr seid eingeladen, Eure Hoodies zu zeigen. Gerne teile ich Eure Beiträge, vielleicht kann ich mit Eurer Hilfe auch eine Bildergalerie von Designbeispielen (auch mit Verlinkung) auf den Blog einfügen? Danke!

Und was kann man in der kalten Jahreszeit besser gebrauchen, als einen kuscheligen Pulli mit Rollkragen oder Kapuze?

0

Probenähen Body „Smartie“: Ergebnisse Teil 2

Heute präsentiere ich Euch die weiteren Probenäh-Ergebnisse:

 

Gr. 56 – genäht von Ka Ma Twins :

56_twins

 

Gr. 62 – genäht von Lotte&Lumpi:

62_lottelumpi

62_lottelumpi2

und hier ihr erstes wildes Exemplar mit den noch zu eng anliegenden Halsausschnitt:

62_lottelumpi3

 

Gr. 68 – genäht von Kreativogel :

68_kreativ

 

Gr. 68 – genäht von Kubumaki :

68_kubu

 

Gr. 80 – genäht von Made by maluri:

80_maria

An dieser Stelle möchte ich anmerken, daß fast alle Probenäher die Ärmel gekürzt haben, hier vielleicht etwas viel.

 

Gr. 86 – genäht von MoiraLita :

86_moiralita

 

und abschließend

Gr. 98 – (auf Zuwachs) genäht von Madame Pe, Tüdelwerk :

98 madamepe

 

Herzlichen Dank nochmal an die tollen Damen und Modelkinder!

0

Probenähen Body „Smartie“: Ergebnisse Teil 1

Zunächst den obligatorischen riesengroßen Dank an meine wunderbaren und unermüdlichen Probenäherinnen! *Blümchen überreich*

Und nun für Euch einige Ergebnisse:

Gr. 56 – genäht von fivekidz:

56_fivekidz

 

Gr. 62 – genäht von Ökolochic

62_oekolochic_a

62_oekolochic_c

Diese beiden Exemplare von Ökolochic vor der Halsausschnitterweiterung möchte ich Euch auch nicht vorenthalten, da sie mir so gut gefallen:

62_oekolochic4

62_oekolochic_b

 

Gr. 68 – genäht von Antje:

68_a

68_a2

 

Gr. 74 – genäht von Mäusefaden:

74_mäusefaden

 

Gr. 74 – genäht von Katharina:

74_k

 

Gr. 86 – genäht von Ihleburger Design:

86_ihleburger

 

Gr.98- genäht von Julekäfer:

98_julekäfer298_julekäfer

 

Gr. 98 – genäht von Handmade by shoeya:

sie hat den Halsausschnitt 1 cm erweitert und ohne Knopf genäht:

98_shoeya

0

Probenäher ausgelost

Das Los hat gesprochen:

smartie_lose

Losen ist wirklich sehr entspannend, habe ich mir sonst immer sooo den Kopf zerbrochen, wen ich nun aussuche und wem ich absagen muss.

Ihr habt so zahlreiche „Bewerbungen“ geschrieben. Viele waren sehr liebevoll gestaltet. Ich darf gar nicht daran denken, daß ich so jemanden nicht ausgelost habe. Aber ich habe wirklich die Erfahrung gemacht, daß mich die persönliche Auswahl echt viel Zeit und Nerven und Grübelei kostet, deshalb diesmal per Los.

Ich melde mich in Kürze bei den Auserwählten.

Wenn noch jemand ein Größe 56 Modell benähen kann, darf er sich gerne bei mir melden. Denn da gab es nur ein bereits geschlüpftes Modell.