0

Endlich da! Das neue Baby….e-Book!

goldwaendlerin (4)

Lange auf dem ToDo-Stapel, jetzt für Euch da – das Shirt-Jäckchen – Gr. 44-104!
Die Werke der tollen Probenäherin goldwaendlerin mit ihrem wundervollen Modell mag ich Euch endlich zeigen. Schaut auch mal auf instagram vorbei, bei ihren schönen Fotos geht einem das Nähherz auf

Das neue e-Book „Shirt-Jäckchen“
gibt es heute exklusiv bei DaWanda mit den 15% Rabatt, ebenfalls im Angebot die Starter-Hose auf den Bildern.

Also heute noch bei DaWanda Schnäppchen machen.
Ab morgen ist das e-Book „Shirt-Jäckchen“ dann auch auf den anderen Plattformen verfügbar.goldwaendlerin (2)goldwaendlerin (3)goldwaendlerin (5)goldwaendlerin (1)goldwaendlerin (6)

Und klar gibt es noch mehr Designbeispiele zu sehen, eine Zusammenfassung findet ihr im Lookbook.

Advertisements
1

Wickeldinger

ebook_wickeldinger_frontbild
ebook_wickeldinger_frontbild2

Seit Kurzem ist dieses e-Book online, damit ihr auch so Dinger zum Wickeln nähen könnt.

ebook_wickeldinger_frontbild3

Die Probenähexemplare in der schicken Wickeloptik-Variante mit und ohne Taschen habe ich Euch ja schon gezeigt.
Die Testergebnisse der praktischen aufknöpfbaren Variante und deren Probenähfeen präsentiere ich Euch heute:

( Info: Das Oberteil ist inzwischen übrigens länger):

Ich beginne mit „Tollpatsch made by Mona“:
Ich habe mir Mona diesen Februar als Probenäherin für die Babykollektion „geschnappt“, da hatte sie gerade angefangen zu nähen. Es war zwischendurch sehr süß zu lesen „Jetzt nähe ich schon seit soundsoviel Wochen“. Ich finde, sie hat sich gut gemacht und ist voll dabei, ein „Näh-Nerd“ zu werden. :

tollpatsch

tollpatsch2

tollpatsch3

Die Dame hinter Graph Zahls Nahtzugabe hat nicht nur dieses aufknöpfbare Wickelshirt probegenäht, sondern auch schon die Wickeloptikvariante und den Strampler (Wendelin) und noch einen weiteren Schnitt (der wird noch nicht verraten, kommt aber hoffentlich auch bald).:

graphzahl

Ganz tapfer durch die Einfassungen gekämpft hat sich Steffi von Lamiras Nähstübchen. Einen Daumen für
Als ich las „Ist nix geworden, Bündchen zu doll gedehnt, ich trenn´s nochmal auf“ habe ich noch gesagt „ach geht schon“. Ne ging nicht, man kann das Bündchen wirklich zu stark dehnen, oha! Damit die Arme nicht 1,50m auftrennen muss, habe ich vorgeschlagen, das Bündchen einfach abzuschneiden und dann breiteres anzunähen.:

lamira1

lamira2

Die Tüpfliqueen hat ihr „Meitschibei“ (ich musste ob dieses Kosenamens googeln…gibt´s beim Bäcker) heldenhaft in ein Wickelding gesteckt, Ihrer Ambivalenz zum Gefallen von der Raglan-Wickel-Kombination zum Trotz. Danke.:

tüpfli62

Auch nicht zum ersten Mal dabei war „Ökolochic“. Ihr schöner Blog ist gefüllt mit interessanten Sachen, da seht ihr auch, daß sie „schönere“ Fotos kann, wenn das Modell stillhält. Ich habe zwar auch noch mehr Bilder hier, drei Versionen hat Ökolochic genäht, aber komischerweise gefällt mir dieses Bild am besten – ich find den Stoff toll, wobei ich ihn mir in der Tat schöngeguckt habe.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die folgenden zwei tollen Exemplare sind von einer Dame, die nicht das Bedürfnis hat, genannt zu werden. Mit meinem e-Book „Strampler Wendelin“ war sie anscheinend so zufrieden, daß sie sich fürs nächste Projekt zum Probenähen beworben hat. Oder damit das nächste e-Book besser wird, haha.:

gr56

gr56b

Ein trendig gefällig maritimes Wickelding hat Silke gezaubert.:.

68_2

Eine wie ich finde tolle Farbkombination präsentiert uns MaMiRi. Danke für dieses qietschbunte Wickelding.:

mamiri

mamiri2

So bitte nicht! Wobei ich es ernsthaft cool finde, so einen weiten Stehkragen.
Probiert das Einfassen unbedingt erst an Stoffresten aus, wenn es für Euch noch Neuland ist. Damit ihr herausfindet, wie stark ihr dehnen müsst, was für Maschineneinstellungen Euch zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen….
Hier wurde auch schon eine Lösung für das Problem gefunden: Halstuch!

kragen

Wie eine Sommerblume! Hach welch idyllisches Foto ist mir da aus der Schweiz angeflogen. Als die Dame die ersten Wickeldinger in der Pullivariante für mich probegenäht hat, schneite es noch. Wie die Zeit rennt. :

wiese

Ein kleines Fröschlein in Frösche gewickelt hat Tanja. :

t56

Shabby Chic – das ist hier meine Assoziation. Die Blümchen und Flicken machen es wohl. Und beachtet das Detail der Raglannaht, daß sich Melanie da ausgedacht hat. Mit sowas kann man bestimmt auch prima unifarbene Shirts aufpeppen.

mb

Eine winzige Gr. 50 hat Tanja Nr. 2 genäht.
Für alle, die finden, daß das Oberteil kurz und die Ärmel lang aussehen, das Oberteil ist inzwischen ein Stück länger, die Ärmel sind weiterhin großzügig, die meisten fanden sie lang, aber es gab auch vereinzelt genau die gegenteilige Meinung.

t50

Diese Mama hat etwas auf Zuwachs genäht, deshalb ist die Länge auf dem Probeexemplar gut. :

mom

Zu guter Letzt das Werk einer ganz kreativen Mama, sie hat selber eine Kapuze an das Wickelding gebastelt (die ist nicht Bestandteil des e-Books! weil es ja doch eher ein Shirt für die Kleinen sein soll, der Schnitt ansich nicht jackenweit ist, da find ich Kapuze nicht so passend.) Doch die Idee ist toll.

mama

Wenn Euch das ebook interessiert, die Links zu verschiedenen Bezugsquellen findet ihr hier: https://muhkuefchen.wordpress.com/e-books/

1

Strampelanzug mit Druckknopf-Entdeckung & Babyshirts

Schon länger genäht, aber erst heute mit farblich passenden Jersey-Druckknöpfen vollendet:

ein Strampelanzug „Penelope“ in Gr. 56 für den Nachwuchs.

Ich finde, Druckknöpfe gehen ganz schön ins Geld. So begab ich mich gerne auf die Suche nach Alternativen zu den guten Prym-Drückern. Die KamSnaps von Snaply taugen nur bedingt für Jersey, da sie so schwergängig sind. Aber immerhin super easy anzubringen und zu entfernen!

Nun hat Snaply neue (farbige) Metall-Jersey-Druckknöpfe im Sortiment. Sie kosten nicht mal die Hälfte von den Prymdrückern und sollten aber kompartibel mit der Prymzange sein. Nur sollten die Snaply-Drücker einen Durchmesser von 11 mm haben, meine Prymknöpfe und das dazugehörige Werkzeug aber nur 10mm… Ich habe mutig den Test gemacht und bestellt.Glück gehabt! Funktioniert wunderbar! Ich habe zwar die Werkzeug&Hammer- Methode angewand, aber auf der Prym-Vario-Zange sind ja dieselben Aufsätze drauf. Erste Öffen/Schließen-Tests sehr zufriedenstellend, Langzeittest steht noch aus. Es ist also wirklich einen Versuch wert! Der tolle Strampelanzug hat mich so direkt 2 Euro weniger gekostet 😉

Den Strampelanzug findet Ihr in diesem e-Book, gemeinsam mit der kurzen Spielervariante,  einer schmaleren Bodyvariante und natürlich den Shirt-Versionen in zwei Weiten.

 

Klar können an den Strampelanzug auch prima meine Füßlinge angenäht werden.

Neu biete ich das „Penelope“-Baby-Shirt auch einzeln als eBook an.

Davon habe ich für den Bauchzwerg auch welche genäht.

Wie bei dem für Babykleidung beliebten „amerikanische Ausschnitt“ kann der Kinderkopf hier schnell knopflos in das Shirt hineinschlüpfen und trotzdem liegt der Ausschnitt am Hals gut an und bleibt da auch. Hier findet Ihr die damaligen Probenähergebnisse.

 

0

Strampelanzug Probeexemplare

Um einen Strampelanzug im Penelope-Design zu erhalten, wird an das Shirt unterhalb des Unterbrustbandes einfach ein Hosenteil genäht.

Beim Probenähen kam heraus, daß ich es mit der Beinlänge gut gemeint habe. Da werde ich noch ein wenig kürzen, vorallem in der kurzen Variante, damit es auch ein Spieler wird. Das lange Bein kann ruhig lang sein, nichts ist ätzender, als eine zu kurze Strampelhose. Und tragegeeignet soll der Overall ja auch sein. Und wenn man dann meine Füßlinge annäht, soll nichts spannen.

Den Anfang bei den Designbeispielen macht ein stoffgewickeltes Kind in Gr. 68:

68

Gr. 62:
62

Gr. 74:
74

Gr. 86 kurz:
SAMSUNG

Gr. 86:
86b

Gr. 98 kurz:
98

Wie die tollen Bodys aus der 2. Probenährunde aussehen, zeige ich Euch im nächsten Beitrag.

3

Probenähergebnisse – Penelope 1.0

Eine Zusammenfassung des Feedbacks zum Schnitt Penelope 1.0:
Alle Köpfe passten hinein und hinaus, nur ein Fall fand den Ausschnitt etwas weit, der Rest war zufrieden, bzw. fand ihn gut am Hals anliegend.
Sowohl bei der Ärmellänge als auch bei der Oberteillänge gab es einmal ein „etwas zu kurz“. Die restlichen Meinungen lauteten „passt“, ganz vereinzelt mal „noch ein wenig zu lang“.
Bei der Breite, bzw. Weite herrscht Einigkeit, daß das Oberteil eher weit geschnitten ist – war mir interessanterweise nicht so vorgekommen ist. Einige fanden das schön so, andere wünschten es sich schmaler.

Hier nun einige Probenähergebnisse aus der 1. Testrunde, nach Kleidergrößen sortiert:

Gr.50 :
beate_probenähen penelope Gr 50

Gr. 56:
tinkerbell_gr.56

Gr. 62:
schnuetchen62

Gr. 62:
ann_62

Gr. 68:
ipp

Gr. 68 – genäht von Nicole – „Rump.at.stielzchen.de“
nicole_gr_68

Gr. 68:
agrimony_gr 68

Gr. 74:
jasmin_ 74

Gr. 74:
alice_74

Gr. 80: genäht von Sylvia „Klimbimski“
sylvia_80

Gr. 86 – genäht von Inga – „Elfenhain“
inga_86

Gr. 86:
dwenger_86

Gr. 86 – genäht von „Queen Din“:
nadine_86_98

Gr. 86:
sabrina_86

Gr. 92 – genäht von Mandy – „Elfennaht“:
mandy_92

Gr. 98 – genäht von „Mama Colette“:
colette98b
colette98c
colette 98a
colette 98a (1)
colette 98a (2)

Gr. 98:
nicole_98

Gr. 98 – genäht von Kristina – „tüpfliqueen“:
kristina98b
kristina98a

Gr. 98 – genäht von „Lillelini“:
patricia_98

8

Penelope Neck

Da mein jüngster Sproß leider langsam den Babygrößen entwächst, muss ich noch schnell Schnitte in Babygröße entwerfen.

Ein Projekt möchte ich Euch heute vorstellen:

penelope_fb

Das Besondere daran ist die Lösung des Ausschnitts.

Ihr kennst sicher an den Babybodies diese Ausschnitte zum Reinschlüpfen, wo sich Vorder- und Rückenteil auf den Schultern überlappen. Das nennt sich „amerikanischer Ausschnitt“, wobei das wohl kein Amerikaner sagen würde. Da heißt es „envelope neck“.

Oberteile mit dieser Ausschnittform sind für die Kleinen halt super, da sie gut über den Kopf gehen und man keine lästigen Knöpfe hat.

Und jedes Mal, wenn diese „Flügel“ sich bei uns umklappten, dachte ich, „wenn die weiter runtergingen, würde das nicht passieren.“

Auf dieser Idee entstand mein neuester Schnitt „Penelope“:

„Penelope“, weil das Wort fast wie „envelope“ aussieht und ein Mädchenname doch ganz gut passt, ein wenig mädchenhaft wirkt die Oberteillösung ja schon.

Was noch toll an dem Schnitt ist – vor allem in den kleinen Größen – er eignet sich prima zur Resteverwertung.

Hier Impressionen meiner Probestücke :

penelope_fb2

Und es gibt noch etwas Tolles, ab dem „Unterbrustband“ abwärts gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Kleidungsstück zu gestalten.

Dazu komme ich aber später, jetzt möchte ich erstmal in der Pullover / Shirt – Variante testen lassen, ob der Ausschnitt ansich passt.

penelope_fb1

 

Es gibt jetzt also ein kleines

PROBENÄHEN

In den Osterferien, wenn zu Hause alle Kinder um Dich rumrennen, hast Du nichts Besseres zu tun, als ein Kind in den Gr. 50-98 zu benähen und mir ehrliche, bebilderte Rückmeldung zum Oberteil zu geben?

Super!

Dann bewirb Dich bis Montag, 14.04.2014 – 14:00 h kurz mit Größenangabe bei mir, per Kommentar oder e-Mail an design@freudenwald.de.

AKTUELL:

Größe 74-98 werde ich in Kürze vergeben. Danke für Euer Interesse.

Für Größe 50-68 nehme ich weiterhin Bewerbungen an.

 

Eure Ergebnisse hätte ich dann gerne bis zum 27.04.2014

 

Es wird nicht das letzte Probenähen sein.

Es steht auch noch was in größeren Größen auf dem Plan, falls ihr den kleinen auch schon entwachsen seid.