Alter Schnitt und alter Stoff

Nächstes Projekt „ungeliebte Stöffchen ver-testnähen“:
Der SternePunkte-Stoff aus einer Ü-Tüte aus dem ich schon so viele Probeexemplare genäht habe. Unter anderem ein Strampler Wendelin und ein Raglanbody-Test.
Unglaublich wie weit ein Meter Stoff reichen kann. Später wird mir bestimmt ganz warm ums Herz, wenn ich das Muster sehe, weil ich dann an meine kleinen Kinder denke.

Meinen allerersten Schnitt, eine Strampelhose mit Füßen, gibt es aktuell nicht mehr, weil ich ihn dringend überarbeiten wollte. Seit einem Jahr schon…. Nun erst in Größe 74 gibt es einen Version 1.2 Test

2StrampelFuss1a

Das Po/Schritt-Teil habe ich geändert, damit es einfacher zu nähen (mit der Ovi) ist. Aber da habe ich was falsch gezeichnet, so gut passten die Teile jetzt nicht mehr zusammen, habe ich beim Nähen gemerkt. Da muss ich noch mal ran. Der Pilz-Stoff für Poteil kam übrigens direkt aus dem Müllsack. Noch einen Stoff gänzlich eleminiert.

2StrampelFuss1b

Der Bündchenstoff ist sehr labberig, am Bauch finde ich  es angenehm, da habe ich auch Erfahrungswerte für die Weite. An den Beinen hätte das Bündchen viel enger sein müssen, habe ich mich nur nicht getraut, da das zugeschnittene Teil dann so winzig aussah. Jetzt ist das Bündchen leider recht funktionslos, die Babyfüße rutschen aus den Hosenfüßen. Mit dem richtigen Bündchen klappt das aber.

Mal gespannt, wann ich Version 1.3 oder höher schaffe.

Von dem Sterne-Punkte-Stoff war übrigens immer noch was übrig. Aber ich habe ihn vernichten können, das Ergebnis zeige ich Euch demnächst. Tipp: es ist klein, aber nicht für Babys!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s