3. Teil – Göga-Raglan – Sew Along

Heute nähen wir den V-Ausschnitt:

1.

göga7
Falte den Bündchenstreifen der Länge nach rechts auf rechts aufeinander.

 

2.

göga8

Lege ihn nun wie abgebildet mittig unter den Ausschnitt.

Die gefaltene Seite guckt aus dem Ausschnitt heraus.

Zeichne die Ausschnittskontur nach.

 

3.

göga9

Auf dieser Linie steppst Du den Streifen zusammen.

 

4.

göga10

Schneide die Nahtzugaben auf wenige mm zurück.
Die Innenecke wird zusätzlich noch einmal vorsichtig eingeschnitten.

 

5.

göga11

Klappe den Streifen auseinander und falte die Nahtzugaben flach zur Seite.

 

6.

göga12

Nun wird der Streifen links auf links der  Länge nach zusammengeklappt.

 

7.

göga13

Lege den Streifen auf den Ausschnitt so daß Spitze an Spitze zeigt.In der Mittelachse des Shirts gehst Du etwa 1 cm (Nahtzugabenbreite) nach unten und steckst an diesen Punkt eine Stecknadel. Das ist der Drehpunkt.

 

8.

 göga14

Drehe den Streifen um diesen Drehpunkt herum nun soweit hoch zum Ausschnitt, bis beide Teile bündig miteinander abschließen.
Fixiere sie mit Stecknadeln.

 

9.

göga15

Nähe die beiden Teile einige Zentimeter zusammen. Die Naht darf in der Spitze nur bis zur Mittelachse gehen.
Nähe recht nah am Rand, auf jeden Fall innerhalb der Nahtzugabe, damit man diese Naht später nicht sieht.

 

10.

Die Spitze des V-Ausschnittes vorsichtig bis kurz vor der Naht einschneiden.

göga16

So kannst Du den Streifen nun an der anderen Ausschnittsseite feststecken.

Nähe auch diese zweite Seite einige Zentimeter fest.

 

11.

göga17

Nun kannst Du den Streifen (mit Hilfe der Overlock oder eines elastischen Stiches Deiner Nähmaschine) festnähen.

Das Bündchen musst Du beim Annähen leicht dehnen.

Damit Du nicht um die Ecke nähen musst, mache zwei Nähte. Beginne jeweils mit der Naht an der Spitze des Ausschnitt und nähe nach „hinten“.

Das hat zur Folge, daß das Bündchen einmal (wie üblich) oben liegt….

 

12.

göga18

…. und einmal unten. Aber auch hier kann man das Bündchen gedehnt annähen.

 

13.

göga19

Die überstehenden Overlockfäden vernähst Du, in dem Du sie mit einer dicken Nadel zurück durch die Overlocknaht, bzw. die Nahtzugabe ziehst.

 

14.

göga20

So sieht das Ergebnis für heute aus.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Prima gemacht, da habt ihr Euch eine Pause verdient!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s